Aktuelle Informationen

Am Donnerstag, den 24.01.2019 live im Fernsehen

Im ARD-Mittagsbuffet wird das Thema Raumklima behandelt - und wir waren dabei.

Schimmelpilzbildung in Kirchen und deren Inventar

Erstmalig erschienen ist unsere umfangreiche Schrift zu diesem Thema Ende 2016. Zwischenzeitlich haben wir sie aktualisiert und überarbeitet. Eingeflossen sind weitere Projekte und die Erkenntnisse, welche wir daraus gewinnen konnten.

Die nächste Auflage wird in ca. 2 Jahren (2020) erscheinen. Bis dahin sind weitere Projekte abgeschlossen und können vorgestellt werden.

Das umfangreiche Schriftstück (ca. 180 Seiten) liegt wieder in gebundener Form vor und kann von Fachleuten, welche sich mit dem Erhalt historischer Kulturgüter beschäftigen, kostenlos bei uns bestellt werden. Bei Interesse bitte melden!

Der neue Schimmelpilzleitfaden

Im Dezember 2017 ist er endlich erschienen und nun als Download erhältlich - der neue Leitfaden zur Vorbeugung, Erfassung und Sanierung von Schimmelbefall in Gebäuden des Umweltbundesamtes.

Schimmelschaden (mal wieder) vor Gericht

Legt jemand ein Auto tiefer und baut nebenher noch einen neuen Motor ein, der gleich 100 PS stärker ist muss er nicht nur den TÜV sondern auch Käufer darüber informieren. Eigentlich selbstverständlich.

Wird in die Bauphysik eingegriffen muss der zukünftige Nutzer (Mieter) ebenso darüber informiert werden. Dies sollte eigentlich selbstverständlich sein.

Ein erheblicher Eingriff in die Bauphysik ist immer eine Erhöhung der Luftdichtigkeit und / oder eine Veränderung der Wärmedämmeigenschaften von Bauteilen. Passt der Nutzer sein Heiz- und Lüftungsverhalten nicht an, kann es zu erheblichen Problemen kommen.

Teuer wird es dann möglicherweise für den Vermieter.

Daher sollten Veränderungen an der Fassade, am Dach und an den Fenstern genau überlegt und die geltenden Vorschriften / Normen / Verordnungen eingehalten werden. Werden beispielsweise nur die Fenster ausgetauscht ist der Ärger in vielen Fällen schon vorprogrammiert.

Das Amtsgericht Berlin verurteilte den Vermieter zur Kostenübernahme der Schimmelsanierung, weil er die Aufklärung des Mieters nicht nachweisen konnte.

Näheres finden Sie hier.

Dachentwässerungen benötigen regelmäßige Aufmerksamkeit

Wir haben einen neuen Artikel zum Thema Dachentwässerung veröffentlicht.

Schimmel in und an Orgeln

Ein Thema, welches auch uns in den letzten Jahren intensiv beschäftigt, ist die Schimmelbildung in Kirchen. Dieser Beitrag bringt einige interessante Ansätze und verdeutlicht das Problem.

Messung der Luftdichtigkeit

Ab sofort darf sich Herr Oliver Blanke "Zertifizierter Prüfer zur Bestimmung der Luftdichtigkeit an Gebäuden nach der Energieeinsparverordnung" nennen. Er hat seine Weiterbildung mit eine abschließenden Prüfung erfolgreich bestanden.

Unsere Grundlagen für die Zusammenarbeit

mit Sanierern wurde überarbeitet und online gestellt.

Neben einigen wichtigen Ergänzungen für den Bereich der Schimmelsanierungen wurden die holzzerstörenden Pilze (z. B. echter Hausschwamm) mit aufgenommen.

Weiterbildung für Architekten

Wir sind seit dem 06.05.2016 als Bildungsträger und Veranstalter für berufsspezifisch qualifizierte Fort- und Weiterbildungen für Mitglieder der Architektenkammer Baden-Württemberg (AKBW) anerkannt und können für Veranstaltungen, welche sich an Architekten richten ab sofort Weiterbildungspunkte vergeben.

Bedeutung von Privatgutachten gestärkt

Berlin. Bauherren müssen bei fristloser Kündigung des Bauvertrages nicht auf ein langwieriges selbständiges Beweisverfahren warten, um Bautenstand und Mängel feststellen zu lassen. In einem vom OLG Düsseldorf entschiedenen Fall (Urteil vom 11.12.2014 – 22 U 92/14) hatte beim Bau eines Einfamilienhauses die Baufirma mit Bezug auf vermeintlich offene Abschlagsrechnungen weitere Arbeiten verweigert, worauf der Bauherr den Bauvertrag kündigte. Um Leistungsstand und Fertigstellungskosten zu ermitteln, beauftragte er einen Privatgutachter und machte Überzahlungssaldo, Mietausfallschaden und Gutachterkosten gegen das Bauunternehmen geltend. Diese Forderungen bestätigte das Gericht. Es folgte nicht der Auffassung der Baufirma, dass ein Privatgutachten von vornherein unverwertbar sei. Der Unterschied zu einem gerichtlichen Gutachten sei beweismäßig nicht so erheblich, als dass eine Partei dazu verpflichtet werden könnte, ein selbstständiges Beweisverfahren durchzuführen. Das Beauftragen des Privatgutachters war aus objektiver, verständiger Sicht erforderlich.

Die Entscheidung ist von großer praktischer Bedeutung. Auftragnehmer scheuen zumeist, bei kündigungsbedingter Abrechnung ihre Kalkulation offenzulegen. Mit Verweis auf ein selbständiges Beweisverfahren versuchen sie, Zeit zu gewinnen. Das OLG Düsseldorf gibt Bauherren mit seinem Urteil die notwendige Sicherheit, wenn sie die Initiative übernehmen.

Weitere Informationen unter www.bsb-ev.de

Quelle: Bauherren-Schutzbund e.V.

Focus Online berichtet

Focus Online hat in Zusammenarbeit mit uns einen Bericht veröffentlicht.

Neues Trocknungsgerät

In den meisten Fällen wird im Schadensfall ein Kondenswassertrockner eingesetzt.

Insbesondere bei niedrigen Raumtemperaturen stoßen diese Geräte aber schnell an ihre Grenzen.

Wir haben uns daher einen Corroventa A4 ESX zugelegt, der sich nicht nur per Onlinezugang überwachen und warten lässt, sondern an den wir auch eine beliebige Anzahl Datenlogger anschließen können mit denen wir von überall aus das Klima und die Bauteilfeuchte auswerten können.

Neue Generation von Datenloggern

Seit kurzem haben wir eine neue Generation von Datenloggern im Einsatz, welche uns laufend per Funk Temperatur, Feuchte, Luftdruck, den Co2-Gehalt der Luft und den aktuellen Schallpegel mitteilt. Selbst wenn die Verbindung nach außen über WLAN nicht möglich ist können wir die geloggten Daten laufend über das GSM-Netz erhalten und bekommen Warnmeldungen auf das Smartphone, wenn von uns festgelegte Grenzwerte überschritten werden.

Dies bedeutet, dass wir bei der Überwachung von Sanierungsbaustellen und sensiblen Gebäuden (Museen, Kirchen, etc.) laufend informiert werden und umgehend eingreifen können, wenn dies notwendig ist.

Der nächste Schritt wird die Verknüpfung mit den dort aufgestellten Trocknern und ggfs. auch der Klimatisierung sein. Dann können auch diese Geräte von überall aus kontrolliert und justiert werden.

Leitfaden Fäkalschaden im Hochbau

2010 hat der Berufsverband deutscher Baubiologen einen Leitfaden herausgegeben, der noch immer aktuell ist.

Neues Messverfahren

Eine schnelle und preiswerte Messung der Kontamination von Flächen mit lebenden und toten Keimen ist das ATP/AMP-Verfahren. Es lässt sich als orientierende Messung einsetzen und liefert binnen 30 Sekunden ein Ergebnis. Hierbei lässt sich nicht unterscheiden, um welche Zellart es sich handelt. Aber es lässt sich genau feststellen, ob eine mikrobielle Verschmutzung vorliegt.

Ausschreibungen

In der Vergangenheit gab es immer wieder Schwierigkeiten, Angebote einzelner Sanierer untereinander zu vergleichen. Seit heute ist es uns möglich, mit einheitlichen Ausschreibungstexten, welche an unsere Anforderungen angepasst wurden, für eine bessere Vergleichsmöglichkeit zu sorgen.

Mietgeräte und Datenlogger

Kleinere Schimmelschäden können problemlos auch von Laien behoben werden, wenn sie sich an die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen halten.

Wir bieten hierfür eine Auswahl von Geräten, Schutzkleidung und Reinigern an.

Für die Überwachung des Wohnklimas stehen diverse Datenlogger zur Verfügung, die wir ebenfalls zur Miete anbieten.

Kontaktieren Sie uns, wir schicken Ihnen gerne eine Übersicht.

Erste Hilfe bei Wasserschäden

Ein Wasserschaden muss schnell und mit der notwendigen Vorsicht behoben werden. Unsere Anleitung zeigt Ihnen wie Sie am Besten dabei vorgehen.

Schimmel als Fluch

Der "Fluch der Pharaonen" der schon viele Grabräuber dahinraffte wird auf einen Schimmelpilz Namens Aspergillus flavus zurückgeführt

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.