Tappeser - Ingenieure und Sachverständige

Weitere Informationen

zu unserem gesamten Angebot finden Sie auf unserer Hauptseite www.tappeser.de

Gutachter und Sachverständige

Hilfe bei Wasser-, Feuchte- und Schimmelschäden

Tappeser - Ingenieure und Sachverständige

Tappeser - Ingenieure und Sachverständige

Ihre Gutachter bei Wasser- Feuchte- Schimmelschäden

Als Sachverständige für Feuchte- und Schimmelpilzschäden interessieren wir uns nicht nur für die gesundheitlichen Auswirkungen, wir suchen auch nach den Ursachen und Quellen dafür.

Durch den Einsatz modernster Technik, ständige Weiterbildung und jahrelange Erfahrung können wir Ihnen eine hohe Qualität unserer Arbeit zusichern.

Bei der Ursachensuche betrachten wir stets den Bau zuerst und anschließende das Verhalten der Nutzer.

Während das Verhalten von Nutzern eine unkalkulierbare Variable ist, hat der Bau feste Eigenschaften, welche auf ihre Mängelfreiheit hin untersucht und dessen Schadensfreiheitspotential sich berechnen lässt.

Das Ziel unserer Arbeit ist es, mögliche Bauschäden, Schwachstellen, Wärmebrücken und technische Defekte aufzudecken oder aber aufzuzeigen, wie die Immobilie optimal geheizt und gelüftet werden muss, damit sich der Pilz darin nicht wohl fühlt und somit nicht wachsen und ausbreiten kann.

In Zusammenarbeit mit unserem Labor und einigen Kollegen bieten wir Ihnen sowohl bei der Diagnostik als auch bei der Sanierung, ein auf den Einzelfall abgestimmtes und preisbewusstes Vorgehen an.

Haben wir die Ursache gefunden und den Grad der Belastung festgestellt, erarbeiten wir Ihnen auf Wunsch ein Sanierungskonzept und überwachen die Arbeiten bis zum Abschluss, mit einer Freimessung durch uns.

Bauschadensermittlung

Suche nach Bauschäden

Bei der Ursachensuche für einen mikrobiellen Befall (Schimmel, Bakterien, Actinomyceten, Hefen, holzzerstörende Pilze und Insekten) steht an erster Stelle die Untersuchung des Baus auf mögliche Schäden und falsch durchgeführte Bau-, Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen. Erst nachdem ausgeschlossen werden konnte, dass die Bausubstanz einen wesentlichen Einfluss auf den Schaden hat werden von uns bauphysikalische Berechnungen durchgeführt, um zu klären, ob sich der Schaden durch ein Nutzerverhalten erklären lässt.

Bauphysikalische Untersuchungen

Untersuchung der Bauphysik

Ein Haus muss "funktionieren" können. Dazu gehört, dass die technische Einrichtung (z. B. Abluftventilatoren) richtig funktioniert, die Bauteile zueinander passen (z. B. Wärmedämmwerte der Fenster zum Mauerwerk), die notwendige Dichtigkeit gegeben ist, die geschuldeten Normen eingehalten werden, etc.

Wir führen diese Berechnungen durch.

Bauforensische Untersuchungen

Suche nach Verborgenem

Mit speziellen Leuchtmitteln und Kameras machen wir Spuren von Altschäden, mikrobielle Beläge, Bausalze und vieles mehr sichtbar. Mit dieser Methode sind auch zerstörungsfreie vergleichende Untersuchungen von Materialien oder Hygienekontrollen möglich.

mikrobiologische Untersuchungen

mikrobiologische Untersuchungen

Mithilfe von Schnelltests (ATP / AMP) kann ein erster Eindruck gewonnen werden, ob Oberflächen kontaminiert oder verkeimt sind. Über Folienkontakt und Abklatschproben, sowie Untersuchungen der Raumluft können wir feststellen, um welche Pilze es sich handelt, wie stark deren Konzentration und wie hoch das potentielle Gesundheitsrisiko ist.

Datenlogging

Loggen der Klimadaten

Datenlogger können Hinweise über die komplexen klimatischen Abläufe im Bau liefern. Wir loggen auf Wunsch Luftdruck, relative Feuchte, Temperatur, Co² und Schalldruck, sowie Regenmenge, Windrichtung und Winddruck der Luft und die relative Feuchte und Temperatur in und an den Bauteilen. Durch eine Gegenüberstellung der Werte von Innen- und Außenklima sowie der Bauteile erhalten wir einen Aufschluss über die Auswirkung der Nutzung bzw. der Klimaveränderungen auf den Bau. Die meisten unserer Datenlogger sind dabei online jederzeit für Eingeladene sichtbar.

Ausschreibung, Konzepterstellung, Sanierungsüberwachung

Ausschreibung, Konzepterstellung, Sanierungsüberwachung

Bei größeren Maßnahmen sollte eine Ausschreibung für vergleichbare Angebote sorgen, um das Risiko ausufernder Kosten minimieren. Weiterhin hilft sie im Vorfeld für klare Sanierungsziele zu sorgen, so dass es im Nachgang keine aufwändigen Diskussionen hierzu gibt.

Gerne erstellen wir auch komplexe Sanierungskonzepte und überwachen deren Ausführung bis zur abschließenden Kontrollmessung.

Gutachtenerstellung

Unsere Gutachten haben ein klares Ziel, welches eigentlich selbstverständlich sein sollte: Für den Laien verständlich, für den Sachverständigen nachvollziehbar.

Wir achten bei deren Erstellung darauf, dass wir alle notwendigen Parameter (wie beispielsweise die Kalibrierung der Messgeräte oder Literaturstellen und Normen) nennen, die verwendeten Bilder eine möglichst hohe Aussagekraft besitzen, die Berechnungen nachvollziehbar und die Formulierungen klar und verständlich sind.

Kontaktieren Sie uns!

Zitat SBM-2015

In Innenräumen darf es weder direkt oder mikroskopisch sichtbare Schimmelpilzbefälle noch Kontaminationen mit Pilzsporen oder Pilzstoffwechselprodukten geben. Die Schimmelpilzzahlen in der Raumluft, auf Ober-flächen, im Hausstaub, in Hohlräumen, in Materialien... sollten unter denen im Freien bzw. im Bereich von unbelasteten Vergleichsräumen liegen. Die Schimmelpilzarten drinnen sollten sich nicht wesentlich von jenen draußen bzw. in unbelasteten Vergleichsräumen unterscheiden. Besonders kritische Pilze, z.B. Toxinbildende, allergisierende oder bei 37 C Körpertemperatur wachsende, dürfen nicht oder nur minimal nachweisbar sein. Dauerhaft erhöhte Material- und Luftfeuchten sowie kühle Oberflächentemperaturen sind zu vermeiden, da sie die Grundlagen für Pilzwachstum darstellen.

Jeder Auffälligkeit, jedem Verdacht und Hinweis auf mikrobielle Belastungen ist nachzugehen, hierzu gehören: Verfärbungen und Flecken, Mikroorganismentypische Gerüche, feuchteindizierende Pilze, Bau- und Nässeschäden, Problemkonstruktionen, Hygieneaspekte, überdurchschnittliche Einträge von außen, Altschäden, Gebäudeanamnese, Ortsbesichtigung, Krankheiten der Bewohner, umweltmedizinische Ergebnisse...

zum SBM-2015

Schimmel braucht Nahrung

ein wenig Staub ernährt ihn, Feuchte löst sein Wachstum aus, Wärme begünstigt es

Ihr Kontakt zu uns | Impressum | Kooperationen

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.